Ein Unternehmen steht und fällt mit seinen Mitarbeitern. Die beste Reputation nützt Ihnen nichts, wenn Sie nicht produzieren können. Die schönsten Räume mit den besten Maschinen nützen nichts, wenn sie nicht mit Leben erfüllt werden. Ohne Emotion ist jede Investition umsonst. Ohne Schwätzchen keine Schätzchen. Sie brauchen ausreichend Mitstreiter auf Ihrem guten Unternehmerweg. Doch wie finden Sie die richtigen Schätzchen für Ihr Unternehmen? Welche Wege, die nicht schon ausgetreten sind, funktionieren? Und wie erzeugen Sie guten Sog und viel Aufmerksamkeit?

Damit sich möglichst viele potenzielle neue Mitarbeiter bei Ihnen melden, ist es immens wichtig, dass ein Anzeigentext möglichst viele Menschen anspricht. Die Art und Weise, wie Ihre Texte geschrieben sind, sorgt auch dafür, dass sich die Menschen bei Ihnen melden und sich von den Worten angesprochen fühlen. Zusätzlich ist es in der heutigen Zeit angemessen, Ihrem Gegenüber die neuen üblichen Übermittlungswege anzubieten. Die Bereitschaft sich per Chiffre mit einem handgeschriebenen tabellarischen Lebenslauf und allen Zeugnissen bei Ihnen zu bewerben, geht gegen Null. Erstkontakt über Handy oder per E-Mail ist heute der gängige Übermittlungsweg. Mein Tipp für Sie: Machen Sie es einem Bewerber so einfach wie möglich, Sie zu kontaktieren. Hierbei ist eins zu bedenken: Setzen Sie unter Ihre Anzeige Ihren Unternehmensnamen und Ihre Kontaktdaten, begrenzen Sie im Vorfeld die Zielgruppe. Ist Ihre Marke jedoch so stark, spielt das keine Rolle. Für einen potenziellen Auszubildenden ist es für die tägliche Erreichbarkeit sehr wichtig, den Standort zu kennen.

Möchten Sie anonym bleiben, war es früher üblich, eine Chiffre zu nutzen. Heute ist es manchmal von Vorteil, neben einer Handynummer eine neutrale E-Mail-Adresse anzugeben. Zum Beispiel über die kostenfreien Webmailserver wie zum Beispiel GMX, WEB.DE oder T-Online. Für solche Eventualitäten empfiehlt es sich im Vorfeld eine Mailadresse zu reservieren, wie zum Beispiel: neuermitarbeiter@gmx.de; bewerbung@web.de; tolleslabor@t-online.de. So können Sie sicher anonym suchen.

„Wer hervorragende Ergebnisse haben will, braucht hervorragende Mitarbeiter mit hervorragendem Einkommen.“

 

Nachfolgend finden Sie beispielhaft zwei inspirierende Anzeigentexte als Gedankenstütze für Ihre nächste Stellenausschreibung.

Gesuch Auszubildender

Ich/Wir/ biete/-n eine Ausbildungsstelle zum Zahntechniker

Ihr zukunftssicherer Einstieg in die Berufswelt! Behutsam führen wir Sie in die Welt der CAD/CAM-gestützten Konstruktion ein. 3D-Design am Bildschirm für Fräsmaschinen und 3D-Drucker gehören genauso zum Tagesablauf wie das handwerkliche Design von Einzelstücken. Der VR-Modus steht schon (bei uns) in den Startlöchern.

Werden Sie Profi für eine Vielzahl an Materialien und genießen Sie den Rückhalt eines starken Teams. Lassen Sie sich inspirieren für die digitale Welt der Gesundheit. Lachen ist die beste Medizin.

Direktkontakt: 0160 1234567 oder design@VR-Labor-3D.de

 

Gesuch Zahntechniker

Ich/Wir biete/-n eine Anstellung für einen Zahntechniker.

Mit unserem/-r neuen Mitarbeiter/-in möchte ich/wir folgende Projekte verwirklichen:

  1. Mein Umsatz sorgt dafür, dass Sie in kürzester Zeit ein außerordentlich guter Dentaldesigner werden; in allen Bereichen, die für Sie von Interesse sind.
  2. Auf Wunsch fördere ich/wir nicht nur die praktische Güte, sondern auch die Unternehmerische.
  3. Mein/unser Ziel ist es, Sie auf Wunsch zu einer guten und sicheren Führungspersönlichkeit zu machen, sodass Sie sowohl für Mitarbeiter als auch für unsere Kunden ein lebenslang wichtiger Partner sind/werden. Gerne bin ich bereit, Ihre individuellen Arbeitszeitwünsche und Vergütung in einem persönlichen Gespräch zu besprechen. Gemeinsam statt Einsam.

Direktkontakt: 0150 1234567 oder DieWeltderZahnwunder@gmx.de.

 

„Wer heute den Kopf in den Sand steckt, wird morgen mit den Zähnen knirschen.“

 

Wahl des Kanals

Nachdem Ihr persönlicher Text fertig ist, suchen Sie nun die richtigen Kanäle für die Weiterleitung. Nachfolgend habe ich für Sie etliche Verbreitungswege zu Ihrer Inspiration. Eine Bitte an Sie, suchen Sie sich die für Ihr Unternehmen passenden aus. Wichtig ist hier: Je mehr Sie verwenden, umso größer ist der Erfolg.

  1. Sie können sich an das Arbeitsamt wenden und sich digital im Bereich als Arbeitgeber registrieren lassen.
  2. Aushang in Ihrem Unternehmen sowie Flyer für Ihre Mitarbeiter zum Verteilen.
  3. Aushang bei Ihren Kunden im Wartezimmer
  4. Anzeige in der örtlichen Tagespresse, am besten am Wochenende
  5. Aushang in den Schulen/Berufsschulen/Universitäten; Tipp: Ein persönliches Treffen mit den Lehrkörpern oder sogar die Möglichkeit den Beruf in der Ausbildungseinrichtung vorzustellen ist von immensem Vorteil.
  6. Internet (wie z.B. jobsuche.zwp-online.info, monster.de, stepstone.de, jobdental.de, indeed.de usw.)
  7. Aushänge an öffentlichen Orten (z.B. Cafés)
  8. Verbreitung in (Sport-)Vereinen
  9. Spot im Lokalradio/Lokalfernsehen
  10. Mitarbeiter bitten, sich im Freundes- und Bekanntenbereich aktiv umzuhören
  11. Anzeigen in Fachzeitschriften
  12. Werbung auf Messen
  13. Besuch von Fortbildungen für Techniker und aktive Ansprache
  14. Veranstalten einer Fachfortbildung in den eigenen Räumen
  15. Initiieren eines Technikerstammtisches mit mindestens zwei Treffen pro Jahr, um einen konstanten Zugang zum Markt zu erhalten.
  16. Ausrufen einer regionalen Design-Meisterschaft und Party. So kommen Berufskollegen und Ihre Mitarbeiter im Labor zusammen und Sie haben nette Gespräche. Tipp: Lassen Sie sich von der Industrie unterstützen.
  17. Die Ansprache von Kollegen ist auch eine nicht zu unterschätzende Maßnahme, um neue Impulse zu bekommen.
  18. Eine weitere Möglichkeit ist die Rekrutierung eines Headhunters. Hierbei wünsch ich Ihnen eher einen möglichst geringen Grundpreis und eine dementsprechende Erfolgsprämie. Letzteres idealerweise aufgeteilt auf Vertragsabschluss und nach der sechsmonatigen Probezeit.
  19. Soziale Netzwerke nutzen (Facebook, Twitter, Instagram, Xing usw.):
  • Treten Sie fachspezifischen Gruppen auf Facebook bei und nutzen Sie den Austausch, um sich und Ihr Unternehmen attraktiv zu machen. Gleichzeitig haben sie dort auch die Chance eine gezielte Stellenanzeige in Form eines Beitrags einzubetten.
  • Auch der von Facebook angebotene lokale Marktplatz eignet sich um ihrem Stellenangebot lokale Aufmerksamkeit zu erzeugen.
  • Gleiches gilt an dieser Stelle auch für ebay-Kleinanzeigen. Sie können hier einfach und effizient (auch überregional) Ihr Stellenangebot vermarkten und eine breite Masse an möglichen künftigen Arbeitnehmern erreichen.

Finden Sie Ihren Weg zur erfolgreichen Entwicklung Ihres Unternehmermodells. Wünschen Sie zu dem einen oder anderen Punkt noch mehr Informationen, oder kommen Sie an einen Punkt, der einer Entscheidung bedarf und Ihnen fehlt die zweite Meinung, freue ich mich jederzeit auf Ihren Anruf oder sie kontaktieren mich via Mail

Kategorien: Start

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

20 − dreizehn =